OA-12 Science Busking – “Physikmobil”

[:de]Dipl.-Ing. Bernhard Weingartner

ARGE

Physikmobil_Credit_J_Hackl-608x407Fachgebiet: Physics
Was ist es: „Science Busking“ ist eine in Großbritannien entwickelte Mischung aus Straßenkunst und Wissenschaftskommunikation mit dem Ziel, jene Menschen für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern, denen bisher der Zugang zu Wissenschaftsinstitutionen fehlt. Eine Gruppe engagierter junger PhysikerInnen versucht dieses Konzept jetzt auch in Österreich umzusetzen. Mit dem Physikmobil, einem alten Lastenfahrrad samt Trickkiste voller kleiner, effektvoller Experimente fahren sie in Parks, Fußgängerzonen, Freibäder, etc. „Wir wollen nicht dozierend Inhalte vermitteln. Unser Ziel ist es, mit Hilfe spannender oder überraschender Experimente Neugier zu wecken und Lust auf mehr zu machen“, erklärt Projektleiter Bernhard Weingartner (TU Wien). Die „Physikmobil“ wird sichtbar am Eingang des TGM platziert um die zusätzliche Besucher auf der Event aufmerksam zu machen und gewinnen.

[:en]Dipl.-Ing. Bernhard Weingartner

ARGE

Physikmobil_Credit_J_Hackl-608x407Subject area: Physics
What it is: The aim is to perform interactive physics experiments in public places. Key feature is an extraordinary vehicle called „Physikmobil“, an antique heavy duty trike that attracts the attention of pedestrians very efficiently. Moreover it makes it easy to transport equipment for experiments to public places where driving and parking is prohibited. The “Physikmobil” will be placed at the entrance of the TGM visibly on the street to attract additional visitors to the European Resarchers’ Night.[:]