OA-22 Programmierung von Knickarm-Industrierobotern

Mag. Erhard List

Practical Robotics Institute Austria (PRIA)

Toomas_Lobby3Fachgebiet: Robotik
WWas ist es: Die Anforderungen an moderne Industrieroboter sind neben den schon fast selbstverständlichen Eigenschaften wie hohe Genauigkeit (Bahn- und Wiederholgenauigkeit), Geschwindigkeit, großer Arbeitsraum etc. Die verbreiteste Methode zur Online-Programmierung ist das intuitive Teach-In-Verfahren. Bei diesem Verfahren wird im realen Arbeitsumfeld der Roboter in bestimmte Positionen gefahren, die maßgeblich seinen Bewegungsablauf beschreiben. Jeder dieser Wegpunkte wird abgespeichert, so dass die gesamte Positionsfolge im Anschluss vom Roboter in einer fließenden Bewegung abgefahren werden kann.

Im Rahmen dieser Station wird auch das Projekt KnowDrift vorgestellt. Das Projekt KnowDrift behandelt ein wissensbasiertes CPS für ein innovatives Roboter-zentriertes Automatisierungssystem. Das Projekt KnowDrift behandelt ein wissensbasiertes Cyber-Phyiscal Systems (CPS) für ein innovatives Roboter-zentriertes Automatisierungssystem. Die Verwendung maschinen-interpretierbarer Semantik, um die Konzepte des Produktionssystems zu beschreiben, löst Interoperabilitätsprobleme und ermöglicht intelligenten Softwarekomponenten das Schlussfolgern über Situationen und Gegebenheiten im Automatisierungssystem. Speziell die ontologische Repräsentation eines Produktmodells ermöglicht den Komponenten die automatische Verbindung und Abarbeitung von Produktionsprozessen. Des Weiteren offeriert die Kombination eines Ontologie-basierten Ansatzes mit einem CPS das Lösen von Interoperabilitätsproblemen im Laufe von Produktionszyklen sowie zwischen verschiedenen Software-Teilen wie z. B. Prozessplanung und -modellierung. Abgesehen davon soll eine entwickelte HMI-Lösung ein besseres Verständnis von autonomen CPS ermöglichen. Das Projekt ermöglicht die Demonstration des Ansatzes in zwei verschiedenen von den industriellen Partnern zur Verfügung gestellten Use-Cases in einer Laborumgebung. Um dieses vorgeschlagene Projekt erfolgreich durchzuführen, kombiniert PRIA seine Kompetenzen mit jenen des Partners CIIRC, der viel Erfahrung in der Entwicklung von wissensbasierten Systemen sowie Agententechnologie vorweisen kann.