CH-06 Kulturelle und religiöse Pluralität in der Elementarpädagogik: Einblick in ein Forschungsprojekt

Mag.a Nina Hover-Reisner
Mag.a Dr.in Maria Fürstaller

FH Campus Wien, Sozialmanagement in der Elementarpädagogik

TQW2Fachgebiet:: Pädagogik
Was ist es: Das elementarpädagogische Feld hat sich in den letzten Jahren sowohl auf einer strukturellen als auch auf einer inhaltlichen Ebene stark gewandelt. Dies hat mitunter dazu geführt, dass die Qualifikationsanforderungen an ElementarpädagogInnen gestiegen sind, insbesondere bezüglich des professionellen Umgangs mit Pluralität: religiöse, kulturelle oder auch sprachliche Vielfalt ist als eine gesellschaftliche Realität zu begreifen und spielt daher auch in Kindergärten, Kindergruppen und Kinderkrippen eine zentrale Rolle. Der professionelle Umgang mit Pluralität und der damit verbundenen Diversität kann als eine tragende Säule elementarpädagogischer (Bildungs-)Arbeit gesehen werden – wobei gegenwärtig kaum empirische Untersuchungen zu diesem Themenkomplex vorliegen.

Die Posterpräsentation bietet Einblicke in das Forschungsprojekt PluKi – Pluralität in Wiener Kindergärten und Kindergruppen unter besonderer Berücksichtigung sogenannter „islamischer“ Einrichtungen. Zentral wurden im Projekt handlungsleitende Orientierungen und Praxen bezüglich kultureller sowie religiöser Vielfalt untersucht.