CS-05 GRASS: Graugänse als Tiermodell für soziale Systeme

Dr. Dott.ssa. Didone Frigerio
BSc MSc. Verena Pühringer-Sturmayr

Universität Wien

TQW2Subject area: Seit mehr als 40 Jahren wird das Sozialverhalten der Graugansschar der Konrad Lorenz Forschungsstelle in Grünau im Almtal (OÖ) beobachtet. Die Vögel sind individuell durch Beinringe markiert und können sich völlig frei bewegen. Einige Graugans Paare befinden sich während der Brutzeit und Jungenaufzucht (März bis Juni) auf dem Gelände des Cumberland Wildparks Grünau. Ziel dieses Projektes ist das Monitoring der Zeit-Raum Muster der Familien während der Aufzucht zu dokumentieren. Die erhobenen Daten liefern Informationen über die Verhaltens-Ökologie der Graugänse.
Interessierte Wildpark BesucherInnen können laufend Forschungsprojekte mit Hilfe der App „Forschen im Almtal“ mit der Aufnahme von Sichtmeldungen und Verhaltensbeobachtungen u.a. von Graugänsen unterstützen.
Die Schülerinnen und Schüler schlüpfen nach einem spielerischen, aber fachlich fundierten Workshop über die Grünauer Graugansschar in die Rolle des Verhaltensforschers. Ausgerüstet mit Erhebungsblatt, Gänseliste und einem Lageplan und begleitet von einer Vermittlerin protokollieren sie auf dem Weg durch den Cumberland Wildpark Graugänse-Sichtungen. Die erhobenen Daten werden auf ihre Richtigkeit überprüft und fließen in das Langzeitmonitoring der Konrad Lorenz Forschungsstelle ein.