OA-32 In der Wörterbuch-Matrix – ELEXIS und die vielsprachigen Wörterbücher der Zukunft

Dr.Tanja Wissik
MMag. Daniela Fasching
Mag. Phil. Anna Woldrich
Mag. Britta Breuers
Mag. Vanessa Hannesschläger

Austrian Centre for Digital Humanities (ACDH) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW)

Fachgebiet: Sprachen
Was es ist: Beim Stand des Austrian Centre for Digital Humanities (ACDH) dreht sich dieses Jahr alles um Sprachen, Wörter und Übersetzung.
Vorgestellt wird das europäische Forschungsprojekt ELEXIS, das Wörterbücher vieler Sprachen mit Hilfe digitaler Methoden miteinander verknüpft, und diese auf eine völlig neue Weise nutzbar macht.
Interessierte können sich bei der interaktiven Station selbst am lexikographischen Handwerk versuchen, und sich bei unserem Wörternetz-Spiel ein Bild davon machen, wie die vielsprachige Wörterbuch-Matrix von ELEXIS entsteht. Wem gelingt’s, ein Wort in einer (mehr oder weniger bekannten) Sprache mit anderen Vokabeln selber Bedeutung zu verbinden und unser multilinguales Wörternetz um einen Eintrag zu erweitern?
Die Forschenden des ACDH stehen mit Rat und Tat zur Seite und erklären, wie Technologien wie machine learning und natural language processing (NLP) genutzt werden, um digitale lexikographische Datensätze automatisch über die Bedeutungsebene miteinander zu verknüpfen, und wie die so generierte “Wörterbuch-Matrix” es möglich macht, zwischen allen darin vorhandenen Sprachen zu übersetzen – selbst bei Sprachpaaren, für die noch gar kein Wörterbuch geschrieben wurde.