KF-04 Rotting Sounds http://rottingsounds.org

Thomas Grill [1]
Almut Schilling [2]
Tobias Leibetseder [3]

[1] Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
[2] Akademie der bildenden Künste Wien
[3] http://www.tobiasleibetseder.at/

Fachgebiet: Digitale Kunst
Was ist es: Der Großteil des heutigen Medienangebots, Audio wie Video, wird in digitaler Form produziert und gespeichert. Das kreative Potenzial sowie die einfache Handhabung, auch in der Kunst, haben zu einer überwältigenden Fülle von digital dargestellten Informationen geführt. Die Praxis der digitalen Kunst hängt von einem Ökosystem technologischer Infrastruktur ab: Algorithmen, Datenträger und Wiedergabegeräte. Die materiellen und logischen Verkörperungen digitaler Inhalte unterliegen einem unweigerlichen zeitlichen Verfall, dem typischerweise durch permanente Datenmigration entgegengewirkt wird.
Unser Projekt künstlerischer Forschung “Rotting sounds” untersucht die Ursachen, Prozesse und Auswirkungen des Verfalls und von technologischer Obsoleszenz im Bereich von digitalem Audio. Unsere Hypothese ist, dass, wenn Degradation als Transformation aufgefasst wird und relevantes Know-How zur Verfügung gestellt werden, um eine konstruktive Begegnung zu ermöglichen, das Unvermeidliche nicht länger eine Quelle der Irritation darstellt, sondern vielmehr einen ästhetischen Gewinn.
Wir präsentieren Positionen unserer künstlerischen Forschung und laden zum Diskutieren, Mitmachen und Anhören ein.