WS-08 THE EASY WAY: CULTURAL STORYTELLING VIA MIXED REALITY

Sergiu Ardelean (Artivive)
Codin Popescu (Artivive)
Litto (Künstlerin)
Eveline Wandl-Vogt (ÖAW, ACDH / Ars Electronica Research Institute knowledge for humanity hub)

Fachgebiet: Augmented Reality
Prozess: An der Schnittstelle von Wissenschaft, Kunst und aufstrebender Technologie, lädt exploration space in Zusammenarbeit mit dem Ars Electronica Research Institut “knowledge for humanity hub”, Artivive und der visuellen Künstlerin Litto zu einer gemeinsamen Entdeckungsreise jenseits streng wissenschaftlicher Paradigmen ein.

In diesem praktischen Augmented-Reality-Workshop entdecken wir gemeinsam individuelle Narrative, die unsere Kultur im urbanen, von Vielfalt geprägten Raum ausmachen. Vor dem Hintergrund von Nahrung als Produkt, Service und Emotion beschäftigen wir uns mit Nahrung als materiellem und immateriellem Erbe, unseren Erfahrungen mit Lebensmitteltrends und stellen uns Lebensmittel der Zukunft vor: gemeinsam bringen wir unsere Geschichten und unsere Assoziationen künstlerisch in animierten Bildern zum Ausdruck.

Wir führen in Augmented Reality und die Artivive App ein, die es uns ermöglichen, digitale Spuren in Form von Buchstaben, Bildern, Tatoos, Gemälden oder Videos in der Cloud zu hinterlassen. Das kreative Labor bietet die Möglichkeit, kostenlos eigene Animationen zu erstellen und diese vor Ort zum Leben zu erwecken.

Die Teilnehmenden können das Labor ohne technische Vorkenntnisse und ohne tiefes künstlerisches Verständnis nutzen. Sie werden gebeten, ihre eigenen geladenen Laptops, Smartphones, Tablets und verschiedene Früchte  mitzubringen und sich vorab kostenlos auf artivive.com/register für einen Student- oder Artist-Account zu registrieren.
Es geht um Nahrung in seiner persönlichen Bedeutung für die Einzelne / den Einzelnen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, verschiedene Früchte und/oder Stimuli zum Thema zum Workshop mitzubringen.