Autor: Munir Merdan

OA-35 VEXCEL: Digitale Luftaufnahme mit UltraCam

Dr. Michael Gruber

Vexcel Imaging GmbH, Graz

TQW2TQW2Fachgebiet: Digitale Luftaufnahme
Was ist es: Die digitale Luftbildkamerafamilie UltraCam wird vom Grazer Unternehmen Vexcel Imaging GmbH produziert und weltweit angeboten.
Die digitale Luftbildkamera UltraCam Eagle Mark 3 ist mit 449 Megapixel sehr produktiv und erzeugt Senkrechtluftbilder aus Flugzeugen in Farbe, Infrarot und in Graustufen.
UltraCam Osprey ist die Luftbildkamera für Schrägbild- und Senkrechtaufnahmen, besonders geeignet für die Erzeugung von Digitalen Stadtmodellen mit texturierten Fassaden. Für die Aufnahme von Bild- und Geometriedaten aus dem Straßenniveau oder auch für Innenräume hat Vexcel Imaging GmbH ein eigenes Produktangebot, die UltraCam Mustang und die UltraCam Panther. Neben der Datenerfassung durch die Sensorprodukte wird für die digitale Verarbeitung und Aufbereitung dieser Daten eine umfangreiche Softwarelösung angeboten (UltraMap). Vexcel Imaging ist Projektpartner des EU Projektes VOLTA (“innoVatiOn in geospatiaL and 3D daTA“). Detaillierte Informationen sind unter http://www.vexcel-imaging.com/ zu finden.

WS-07 THE WORLD OF ROBOTICS IN YOUR HANDS!

Dipl.-Ing. (FH) Georg Jäggle
Hannah Hieber

Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik (ACIN), Technische Universität Wien

Fachgebiet: Robotik
Prozess: Es erwartet euch Thymio II ein Schulungsroboter, der mittels „PUSH the BUTTON“ Funktion programmiert wird und erforscht werden möchte. Er wirkt auf den ersten Anblick mit seinem weißen Design recht unscheinbar. Doch der Mini-Roboter steuert überlegt durch den Raum und weicht Hindernissen gekonnt aus. Kommt vorbei und lasst euch für Robotik und Technik begeistern.

SW-07 Muttersprache 2.0 – inhärente Sprache

Dr. Carola Koblitz
Chiara Koblitz

Institut für Sprachwissenschaft der Uni Wien

Fachgebiet: Sprachwissenschaft
Was ist es: In diesem Workshop können Kinder sich mit Fragen auseinandersetzen, sowie: Wie viele Sprachen sprichst du? Welche ist deine Muttersprache, vielleicht deine Vatersprache? In welcher Sprache träumst du? Welche „Abkürzungen“ nimmst du zum schnellen und effizienten Kommunizieren? Entdecke die Sprachen, die du schon innehast und wie du sie verwendest.
Die Partizipanten bekommen einen „Sprachenpass“ mit den neu zu erfahrenden Begriffen und haben dort
auch die Möglichkeit, Sprachstempel zu sammeln, um ihre „inhärenten Sprachen“ zu entdecken, wenn sie am Sprachglücksrad drehen.
Anschließend können sie an der Sprachwand ihre inhärente Sprachen notieren, am Ende
der Veranstaltung können die Besucher erfahren, welche Sprachen sich im Laufe des Events angesammelt haben.
Dauer des Workshops: 1 Stunde und kann von 25 Kindern bzw. einer ganzen Klasse besucht werden.

Infos zum Workshop:
Schulstufe
Klassenstärke: Ganze Klassenstärke
Dauer: 50 Minuten

WS-06 Robo Wunderkind

Mathias Kutschera
Kira Schimmel

Robo Technologies GmBH

Fachgebiet: Robotik
Prozess: Roboter bauen und programmieren, kinderleicht.
Robo Wunderkind macht genau das möglich. Mit den preisgekrönten Bausteinen können Kinder ab 6 Jahren spielerisch experimentieren, diese auf viele verschiedene Arten zusammenbauen und selbst einen echten, voll funktionsfähigen Roboter erschaffen. Dank der visuellen Anleitungen in den beiden mitgelieferten Apps (Robo Code und Robo Live), entdecken Kinder die Funktionen jedes Bausteins und die daraus entstehenden Möglichkeiten. Durch das Zusammenstecken der bunten Bauteile, bauen Kinder coole einzigartige Roboter und erlernen dabei die Grundlagen des Programmierens. Unsere Apps sind zusammen mit Kinderpsychologen entwickelt und verwenden keine Worte, nur visuelle Symbole um Lernerfahrung in Spaß und fesselndes Open-End-Spiel zu verwandeln.

Das Forschen mit Robo Wunderkind fördert die Kreativität und das Denkvermögen und unterstützt Ihre Kinder dabei, schon frühzeitig die Liebe zum Lernen zu entdecken.

Infos zum Workshop:
Schulstufe: 6 bis 12 Jahre = 1.- 6. Schulstufe
Klassenstärke: 12-14 Kinder
Dauer: 50 Minuten

KF-04 Rotting Sounds http://rottingsounds.org

Thomas Grill [1]
Almut Schilling [2]
Tobias Leibetseder [3]

[1] Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
[2] Akademie der bildenden Künste Wien
[3] http://www.tobiasleibetseder.at/

Fachgebiet: Digitale Kunst
Was ist es: Der Großteil des heutigen Medienangebots, Audio wie Video, wird in digitaler Form produziert und gespeichert. Das kreative Potenzial sowie die einfache Handhabung, auch in der Kunst, haben zu einer überwältigenden Fülle von digital dargestellten Informationen geführt. Die Praxis der digitalen Kunst hängt von einem Ökosystem technologischer Infrastruktur ab: Algorithmen, Datenträger und Wiedergabegeräte. Die materiellen und logischen Verkörperungen digitaler Inhalte unterliegen einem unweigerlichen zeitlichen Verfall, dem typischerweise durch permanente Datenmigration entgegengewirkt wird.
Unser Projekt künstlerischer Forschung “Rotting sounds” untersucht die Ursachen, Prozesse und Auswirkungen des Verfalls und von technologischer Obsoleszenz im Bereich von digitalem Audio. Unsere Hypothese ist, dass, wenn Degradation als Transformation aufgefasst wird und relevantes Know-How zur Verfügung gestellt werden, um eine konstruktive Begegnung zu ermöglichen, das Unvermeidliche nicht länger eine Quelle der Irritation darstellt, sondern vielmehr einen ästhetischen Gewinn.
Wir präsentieren Positionen unserer künstlerischen Forschung und laden zum Diskutieren, Mitmachen und Anhören ein.

EC-05 Fog/Edge computing in the context of Industry 4.0

Jan Ruh, Phd Student

TTTech Computertechnik AG

Subject area:Fog/Edge computing
What is it: Industry 4.0 promises increased productivity due to advances in IT/OT technology. FORA is a European Training Network (ETN) which funds and trains 15 PhD candidates in the area of Fog/Edge Computing.

We are going to present the FORA ETN and give a high-level overview of Fog/Edge computing in the context of Industry 4.0. To this end we exhibit a FORA poster and show an informal video featuring the TTTech fog node.

EC-04 Particular Plant Pigments

MSc Cintia Csorba
MSc Muhammad Ahmad

Bioresources Unit, AIT Austrian Institute of Technology

Subject area: Biology
What is it: The plant family Boraginaceae is known for the various look and application of its members. Ornamental and medicinal plants as well as herbs are found among the 2000 species. In the focus of our research stands the species alkanet, purple viper´s bugloss and viper´s bugloss flowering plants with a particular pigment in their root system. The specific pigment alkannin/shikonin has several medicinal properties which makes it especially useful for accelerating wound-healing. Besides the medical use the vivid red color of the roots caught the attention of our ancestors, thus dried and grinded roots were being used as a natural textile dye. The role of these compounds in the physiology of the plant is not clear yet, hence more research is needed. Because of the growing demand of more products in the medical and cosmeceutical industry we need to enhance the production to fit the needs. An interesting approach for increasing the concentration in our plants is to find interacting microorganisms which could boost the pathways and result in higher yields. At our stand we demonstrate the coloring properties through small experiments, show you an experimental production system and invite you for learning about plant-microbe interactions.

CS-05 Biochar NET-2-U-2. Biokohle: Negative Emissionstechnologien sind nett zur Umwelt.

Priv.-Doz. MBA Ph.D. Rebecca Hood-Nowotny
Dipl.-Ing. Elisabeth Ziss

Institut für Bodenforschung, Department für Wald- und Bodenwissenschaften, Universität für Bodenkultur Wien

Fachgebiet: Citizen Science
Was ist es: Erfahre mehr über die faszinierende Geschichte der Biokohle und ihre Bedeutung für den globalen Kohlenstoffkreislauf. Wir berichten über unsere Citizen Science Projekte Biochar NET-2-U und Biochar NET-2-U-2. Starte vor Ort dein eigenes Experiment mit Biokohle und Bohnen oder gestalte deine eigene Biochar NET-2-U Tasche. Außerdem präsentieren wir unseren Biokohle-Jiko und informieren über die „Vier Promille“-Initiative.

EC-03 Dynamic crystals

Dr. Guangfeng Liu

Polymer Chemistry Laboratory, Université Libre de Bruxelles

Subject area: Chemistry
What is it: Transformation of energy into motion (work) is one of the basic processes of energy conversion in nature. The processes of actuation underlying the transduction of light, thermal, or chemical energy into work by mechanically responsive materials are of special interest to materials science. “dynamic crystals” refers to some crystals that respond with a mechanical effect, regardless of whether this effect has been induced by light, heat, mechanical force, or other stimulus. Dynamic crystals that are capable of stimuli-responsive mechanical effects are invaluable for the fabrication of mechanically tunable elements for actuation and energy harvesting, including flexible electronics, displays, artificial muscles, microfluidic valves and gates, dynamic components in the soft robotics, switchable reflector units for projective displays, and tunable components for contact printing. In this exhibition, I would like to show some recent scientific results about “dynamic crystals”, including jumping, wriggling, transforming, shape memory and self-healing behaviors. These interesting dynamic crystals are far beyond the general understanding about crystals.

EC-02 Marie Curie Alumni Association Austrian Chapter

Dr. Carolina Reyes
Ingrid Gabrielle do Nacimento Camargo
Alex Ricke
Zahra Mazidi

Marie Curie Alumni Association Austrian Chapter (MCAA3)

What is it: The Marie Curie Alumni Association Austrian Chapter (MCAA3) encourages local networking and supports members career development. Once more, this year’s participants can learn about the life time achievements of Marie Curie through educational games and activities including a periodic table puzzle and puzzle mix worksheet for children. Come visit our booth to prove your knowledge and win small prizes!

Copyright 2019 PRIA. All rights reserved